Methode



Eine Methode (griech. μέθοδος méthodos; Bildung aus metá: hinterher, nach und hodós: Weg, Gang) „das Nachgehen, Verfolgen, der Weg“) ist:  eine geistige Grundlage für planmäßiges, folgerichtiges Vorgehen.

Lernen kann man lernen!

Begabung und Intelligenz allein reichen nicht aus, um in der Schule voranzukommen.

Zum Begreifen und Verstehen müssen die richtige Lernlust und Lerntechnik hinzukommen.

Auf keinen Fall lernst du richtig, indem du jeden Tag stundenlang paukst, bis der Kopf schmerzt.

Die Lernzeit muss so geplant und eingeteilt werden, dass genügend Freizeit und Entspannung übrig bleibt.

Der Lernstoff muss so konzentriert, gründlich und geschickt verarbeitet werden, dass möglichst viel möglichst lange im Gedächtnis bleibt.

 

Das Lernen biologischer Fakten ist eine wichtige Grundlage, garantiert aber noch nicht den Erfolg für die Klausur, die Leistungskontrolle oder später die Abiturarbeit. Bei der Bearbeitung biologischer Fragestellungen spielt neben dem Basiswissen auch das Erfassen von Struktur und Inhalt, das Erstellen kreativer Lösungsansätze, die Darstellung komplexer Zusammenhänge in logischer Abfolge und die Anwendung der passenden Verfahren eine entscheidende Rolle. Auf diesen Seiten werden Dir Arbeitstechniken und Methoden des Faches Biologie vermittelt. Du erfährst aber auch einige Grundsätze zur Leistungsbewertung und zum Biologieabitur im Land Sachsen-Anhalt.

 

Der Schülervortrag   Das Referat / der Vortrag  soll verständlich vorgetragen, abwechslungsreich und interessant gestaltet sein und gut präsentiert werden.