Schneeglöckchen

 

   

Narzissengewächs mit 12 Arten in Europa und Westasien; ausdauernde zwiebelbildende Stauden mit nickenden Blüten. Das geschützte, wild nur noch vereinzelt in Laubmisch- und Auenwäldern vorkommende, formenreiche, im Vorfrühling blühende, bis 20 cm hohe Echte Schneeglöckchen (Kleines Schneeglöckchen, Galanthus nivalis L.) mit einblütigen Stängeln und grün gefleckten inneren Blütenblättern wird in vielen Sorten kultiviert.

 

Links:      1         2         3         4           5           6          7            8           9            10

Taxonomie:

Abteilung:              Spermatophyta (Samenpflanzen)
Unterabteilung:     Angiospermae (Bedecktsamige Pflanzen)
Klasse:                  Monocotyledoneae (Einkeimblättrige Pflanzen)
Unterklasse:         Liliidae (Lilienähnliche)
Ordnung:               Liliales (Lilienartige Pflanzen)
Familie:                 Amaryllidaceae (Narzissengewächse)
Gattung:                Galanthus (Schneeglöckchen)
Art:                        Galanthus nivalis L. (Schneeglöckchen)

Namenserklärungen:

griech. gala = Milch; griech. anthos = Blüte, Blume; nach den weißen Blüten
lat. nivalis = Schnee-, schneeweiß