Der Halligflieder (Strandflieder)  ist kein echter Flieder

 

Limonium vulgare MILL.

 

Der Strandflieder (friesisch Bondestave) gehört zur Gattung der Bleiwurzgewächse. Auf Salzwiesen der Nord- und Ostsee findet man den Gemeinen Strandflieder (Limonium vulgare) mit blauvioletten Kronblättern.Wegen der trockenhäutigen Vor-, Kelch- und Kronblätter wurde Strandflieder häufig als Trockenblume verwendet. (Naturschutz!)

Bei den Bleiwurzgewächsen handelt es sich um Sträucher und krautige Pflanzen, die oft an Küsten oder in Steppengebieten zu finden sind. Die Blätter sind wechselständig und ganzrandig und besitzen keine Nebenblätter. Die fünfstrahligen Blüten des Kelches sind bei vielen Arten zu einer Röhre verwachsen. Bleiwurzgewächse bevorzugen karge, trockene Böden und warmes Klima. Die Wurzeln mancher Bleiwurzgewächse wurden früher gegen Zahnschmerzen verwendet, ihr Saft färbt die Haut bleigrau. Die bei uns als Zierpflanze beliebte, violett blühende halbstrauchartige Europäische Bleiwurz ist im Mittelmeergebiet heimisch. Systematische Einordnung: Bleiwurzgewächse bilden die Familie Plumbaginaceae der Ordnung Plumbaginales.
 

Links:   1     2     3     4      5      6     7

Ökologie des Wattenmeeres